IALB-Tagung und Mitgliederversammlung 2021 finden 10.-11. Juni 2021 ONLINE statt

Die Anmeldung ist über die Tagungswebseite https://eveeno.com/ialb-tagung2021 bis zum 1. Juni 2021 möglich.

 

Der IALB-Vorstand hat in Absprache mit dem europäischen Netzwerken EUFRAS und SEASN entschieden, dass die Beratertagung im Juni 2021 ausschließlich Online stattfindet. Bitte berücksichtigen Sie in Ihrer Terminplanung folgende Änderung: Anstelle der ursprünglich geplanten Hybriden-Tagung mit Möglichkeit zur Präsenzteilnahme vom 9.-12. Juni 2021 in Hohenems, Vorarlberg findet die Fachtagung für ländliche Berater ausschließlich Online statt, an den beiden Tagen 10.-11. Juni 2021. Die anhaltende Corona-Pandemie lässt eine zuverlässige Planung der Präsenz-Teile leider nicht zu. Der Regionalbezug zu Landwirtschaft und Ernährung im Bodenseeraum bleibt insbesondere in den Online-Exkursionen erhalten.

Tagungs-Schwerpunkt „Leben und Landwirtschaft im Wandel“

Das Tagungsthema „Leben und Landwirtschaft im Wandel“ steht für die Beratungsthemen in der ländlichen Beratung, bei denen der Veränderungsdruck besonders spürbar ist. Die drängenden Umweltprobleme wie der Klimawandel und das Artensterben, die Megatrends Gesundes Leben und Digitalisierung betreffen landwirtschaftliche Betriebskonzepte ebenso wie das Leben jedes Einzelnen. In Krisen beschleunigen sich Entwicklungen. Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht wie wichtig es ist, krisenfest aufgestellt zu sein.

„Veränderungen begleiten, Innovationen unterstützen, Resilienz stärken” sind drei Ansatzpunkte der Beratung, in diesem Wandel Nutzen bringend zu wirken. Menschen bei Veränderungen begleiten und unterstützen ist von jeher das Selbstverständnis der Beratung. Als Innovationsberater in Beratungsprojekten durch interdisziplinäre Vernetzung gezielt Innovationen zu unterstützen und auf diese Weise Zukunftsperspektiven im ländlichen Raum zu fördern, erfordert ein gutes Verständnis für Prozesse und Geschick in der Moderation. Das ist für viele Berater noch mit einem Rollenwechsel verbunden.

Die Corona-Pandemie 2020 hat nachhaltige wirtschaftliche und soziale Auswirkungen und einen Digitalisierungsschub mit sich gebracht. Wie haben Berater in dieser Situation reagiert? Wie ist es gelungen, Klienten gerade in Krisenzeiten zur Seite zu stehen? Wie können Berater dazu beitragen, die Resilienz zu stärken, also die Fähigkeit Krisen unbeschadet zu überstehen? Ist das eine Aufgabe der ländlichen Beratung und welche Tools gibt es hierzu?

In der ILAB-EUFRAS-SEASN-Tagung 2021 in Hohenems steht der Austausch zu diesen Themen aus Beratersicht im Mittelpunkt. In Workshops und in den Exkursionen rund um den Bodensee werden Best-Practice Beispiele der professionellen Begleitung in Form von Beratung, Bildungsangeboten und Innovationsprojekten präsentiert.

Ablauf

Die Tagung beginnt diesmal am Donnerstag, den 10.6.2021 um 9 Uhr. Die IALB-Mitgliederversammlung findet im Anschluss an den ersten Konferenztag am Donnerstag, den 10.6.2021 von 17.15 - 18.30 Uhr statt. Am Freitag, 11.6.2021 endet die Tagung gegen Mittag.

Der erste Konferenztag 10.6.2021 beginnt mit Key-Note-Vorträgen und Podiumsdiskussion, gefolgt von Poster-Session und Workshops. Zugunsten einer intensiveren Bearbeitung wird die Workshopzeit auf 1,5 Stunden verlängert und die Gruppengröße verkleinert (1 statt 2 Workshops). Der Tag beinhaltet auch das Jubiläum 60 Jahre IALB. Die Workshops werden aufgezeichnet, so dass die Gelegenheit besteht, diese im Nachgang anzuschauen.

Freitags (11.6.) gibt es Online-Exkursionen in den vier an den Bodensee angrenzenden Ländern Österreich, Schweiz, Bayern, Baden-Württemberg. Der Bodensee-Raum ist das Herzland der IALB.

Anmeldung

Merken Sie sich den Termin 10. - 11. Juni 2021 bitte vor! Eine Anmeldung wird nunmehr ab Ende März 2021 über die Tagungs-Webseite möglich sein. Programmänderungen sind möglich.